Leistungsspektrum

 

1.1. ERNÄHRUNGSBERATUNG / INDIKATIONEN:


Frau beim Essen"Wichtiger als die optimale Diät - ist die praktikable Diät!"

 

Die Individualberatung gliedert sich in drei Schritte:

 

1. Aufklärungsgespräch und Ernährungsmedizinische Einzelberatung 
2. Analyse des persönlichen Ernährungsverhaltens inkl. Besprechung und Optimierung der Nährstoffaufnahme, mit einem zusätzlichen IST-SOLL Vergleich 
3. Spezielle Ausarbeitung von individuellen Ernährungsplänen unter Berücksichtigung der kulinarischen Vorlieben sowie der Alltagstauglichkeit, inkl. Rezeptbesprechung.

Gegebenenfalls weiterführende Maßnahmen

 

Ernährung des Gesunden Menschen - als Beitrag zur Verringerung des Erkrankungsrisikos:

 

  • Ernährung in Schwangerschaft
  • Ernährung von Säugling, Klein- und Schulkinder
  • Ernährung im Alter


Ernährungsmedizinische Beratung - als Beitrag zur schnelleren Genesung

 

  • Erkrankungen des Magen-Darm Bereich
  • Diabetes mellitus (Zuckerkrankheit)
  • Fettstoffwechselstörungen (erhöhte Blutfette/Cholesterin)
  • Richtig essen bei Gicht
  • Lebensmittelunverträglichkeiten (z.B. Lactose-, Fructose-, Histamin Intoleranz)
  • Mangel-/ Unterernährung


Gewichtsmanagement - als Beitrag für mehr Gesundheit und Wohlbefinden

 

  • Maßgeschneiderte Angebote zur Gewichtsreduktion für Jung & Alt
  • Einzel- und Gruppen Beratungen zur dauerhaften Ernährungsumstellung
  • Abnehmen mit dem Comida Konzept
  • Ich nehme ab - Gewichtsreduktion nach dem DGE Konzept
  • Bewegungsangebote in Kooperation mit dem SV-Wacker,  Burghausen


Optimale Sporternährung - als Beitrag zur Leistungssteigerung

 

  • Grundlagen der Sporternährung
  • Energiebilanz
  • Verdauung und Leistung
  • Ernährungsregelen vor- während- nach dem Wettkampf
  • Individuelle, sportartspezifische Ernährungsplanung z.B. zur Marathonvorbereitung
  • Seminare für Sportvereine

 

 

1.2. REFERENTEN / KONSULENTEN TÄTIGKEIT:

 

  • SalatVorträge zu unterschiedlichen Ernährungsschwerpunkten auf nationalen und internationalen Kongressen
  • Workshops und Seminare für Selbsthilfegruppen, medizinisches Hilfs- und Fachpersonal, Ernährungsfachkräfte usw. in Firmen, Kliniken, Seniorenzentren und weiteren Einrichtungen der Gemeinschaftsverpflegung
  • Einzelcoaching auf Anfrage

 

 

 

 

 

 

 

1.3. ÖFFENTLICHKEITSARBEIT / PR:

 

  • Diverse Artikel zu Ernährungsfragen für Fach- und Laienpresse
  • Aktionstage zum Themenschwerpunkt "Gesunde Ernährung"

 

 

1.4. BETRIEBLICHE GESUNDHEITSFÖRDERUNG:

 

  • Gesunde ErnährungDas Thema Gesundheit am Arbeitsplatz ist nicht nur für jeden einzelnen Mitarbeiter von höchster Bedeutung, sondern Humankapital ist auch zum wertvollsten Produktionsfaktor eines jeden Unternehmens geworden.
  • Mit ausgewählten Aktionstagen fördern wir den Teamgeist sowie das Gesundheitsverhalten ihrer Mitarbeiter.
  • Optimierung des Verpflegungsmanagement der Betriebskantine/Pausenverpflegung
  • Weitere Pluspunkte sind mehr Arbeitszufriedenheit, Motivation und Leistungsbereitschaft der Beschäftigten. Dies verbessert wiederum die Kundenzufriedenheit und das Image des Unternehmen.
  • Die Spitzenverbände der Krankenkassen fühlen sich zudem verpflichtet, bei Aktionen der Betrieblichen Gesundheitsförderung finanzielles Engagement zu zeigen. (§20 Abs. 2 SGB V)

 

Primärziel dieser Aktivitäten sollte die Förderung von mehr Bewegung (z.B. Initiierung einer Betriebssportgruppe), gesunder Ernährung (z.B. Ernährungs- und Gesundheits-Kochseminare) sowie Stressreduktion/Entspannung (z.B. Autogenes Training) sein.

 

Sehr gerne übernehmen wir den Part der Betrieblichen Gesundheitsförderung zum Thema gesunde Ernährung und bieten Ihnen hierzu eine Auswahl unterschiedliche Module an.


 

1.5. SCHULVERPFLEGUNGSMANAGEMENT:

 

  • Keine Frage: Eine gesunde Ernährung ist entscheidend für die körperliche und geistige Entwicklung von Kindern und Jugendlichen. Aber eine gesunde Ernährung kann noch mehr: nämlich richtig lecker schmecken.
  • Durch optimierte Mahlzeiten und Pausenverpflegung wird zudem das sozialen Miteinander in der Pause gefördert.
  • Fast Food und Co wird Paroli geboten und das studieren fällt bedarfsgerecht ernährt wesentlich leichter.
  • Wir zeigen, wie gesunde Ernährung Spaß machen kann - mit einer Optimierung des Menü Angebot in Ganztagsschulen
  • Nicht nur die Einführung sondern auch eine weiterführende, kontinuierliche Qualitätskontrolle der gesunden Schulverpflegung wird durch unseren Ernährungsberater/DGE (Deutsche Gesellschaft für Ernährung) sichergestellt.

 

 

1.6. Optimierung der Gemeinschaftsverpflegung im Seniorenheim

 

  • Rahmenbedingungen für eine optimale Versorgung von Heimbewohnern wurden vom Gesetzgeber bereits an unterschiedlichen Stellen festgelegt. Ernährung und Pflegeplanung müssen aufeinander abgestimmt sein.

 

 

 


eMail: info©der-diabetologe.de
Telefon +49 (0) 8677 - 914200 · Telefax: +49 (0) 8677 - 9142069      zu den Öffnungszeiten

Diabetologische

Schwerpunktpraxis

und Allgemeinmedizin

84489 Burghausen

Robert-Koch-Straße 26

Diabeteszentrum Burghausen

Diabetes Behandlungszentrum DDG, Diabetologikum DDG

Zentrum für Sport- und Leistungsdiagnostik

Allgemein- und Innere Medizin / Notfallmedizin / Ernährungsmedizin

Zu den Webseiten des Zentrums für stationäre Schwerstpflege

Hinweis zur Verwendung von Cookies auf unseren Webseiten

Unsere Webseite verwendet Cookies, um die Benutzererfahrung so angenehm wie möglich zu gestalten. Wir erheben weder persönliche Daten damit, noch geben wir Daten von Ihnen an Dritte weiter.