Leistungsspektrum

 

1.1. ERNÄHRUNGSBERATUNG / INDIKATIONEN:


Frau beim Essen"Wichtiger als die optimale Diät - ist die praktikable Diät!"

 

Die Individualberatung gliedert sich in drei Schritte:

 

1. Aufklärungsgespräch und Ernährungsmedizinische Einzelberatung 
2. Analyse des persönlichen Ernährungsverhaltens inkl. Besprechung und Optimierung der Nährstoffaufnahme, mit einem zusätzlichen IST-SOLL Vergleich 
3. Spezielle Ausarbeitung von individuellen Ernährungsplänen unter Berücksichtigung der kulinarischen Vorlieben sowie der Alltagstauglichkeit, inkl. Rezeptbesprechung.

Gegebenenfalls weiterführende Maßnahmen

 

Ernährung des Gesunden Menschen - als Beitrag zur Verringerung des Erkrankungsrisikos:

 

  • Ernährung in Schwangerschaft
  • Ernährung von Säugling, Klein- und Schulkinder
  • Ernährung im Alter


Ernährungsmedizinische Beratung - als Beitrag zur schnelleren Genesung

 

  • Erkrankungen des Magen-Darm Bereich
  • Diabetes mellitus (Zuckerkrankheit)
  • Fettstoffwechselstörungen (erhöhte Blutfette/Cholesterin)
  • Richtig essen bei Gicht
  • Lebensmittelunverträglichkeiten (z.B. Lactose-, Fructose-, Histamin Intoleranz)
  • Mangel-/ Unterernährung


Gewichtsmanagement - als Beitrag für mehr Gesundheit und Wohlbefinden

 

  • Maßgeschneiderte Angebote zur Gewichtsreduktion für Jung & Alt
  • Einzel- und Gruppen Beratungen zur dauerhaften Ernährungsumstellung
  • Abnehmen mit dem Comida Konzept
  • Ich nehme ab - Gewichtsreduktion nach dem DGE Konzept
  • Bewegungsangebote in Kooperation mit dem SV-Wacker,  Burghausen


Optimale Sporternährung - als Beitrag zur Leistungssteigerung

 

  • Grundlagen der Sporternährung
  • Energiebilanz
  • Verdauung und Leistung
  • Ernährungsregelen vor- während- nach dem Wettkampf
  • Individuelle, sportartspezifische Ernährungsplanung z.B. zur Marathonvorbereitung
  • Seminare für Sportvereine

 

 

1.2. REFERENTEN / KONSULENTEN TÄTIGKEIT:

 

  • SalatVorträge zu unterschiedlichen Ernährungsschwerpunkten auf nationalen und internationalen Kongressen
  • Workshops und Seminare für Selbsthilfegruppen, medizinisches Hilfs- und Fachpersonal, Ernährungsfachkräfte usw. in Firmen, Kliniken, Seniorenzentren und weiteren Einrichtungen der Gemeinschaftsverpflegung
  • Einzelcoaching auf Anfrage

 

 

 

 

 

 

 

1.3. ÖFFENTLICHKEITSARBEIT / PR:

 

  • Diverse Artikel zu Ernährungsfragen für Fach- und Laienpresse
  • Aktionstage zum Themenschwerpunkt "Gesunde Ernährung"

 

 

1.4. BETRIEBLICHE GESUNDHEITSFÖRDERUNG:

 

  • Gesunde ErnährungDas Thema Gesundheit am Arbeitsplatz ist nicht nur für jeden einzelnen Mitarbeiter von höchster Bedeutung, sondern Humankapital ist auch zum wertvollsten Produktionsfaktor eines jeden Unternehmens geworden.
  • Mit ausgewählten Aktionstagen fördern wir den Teamgeist sowie das Gesundheitsverhalten ihrer Mitarbeiter.
  • Optimierung des Verpflegungsmanagement der Betriebskantine/Pausenverpflegung
  • Weitere Pluspunkte sind mehr Arbeitszufriedenheit, Motivation und Leistungsbereitschaft der Beschäftigten. Dies verbessert wiederum die Kundenzufriedenheit und das Image des Unternehmen.
  • Die Spitzenverbände der Krankenkassen fühlen sich zudem verpflichtet, bei Aktionen der Betrieblichen Gesundheitsförderung finanzielles Engagement zu zeigen. (§20 Abs. 2 SGB V)

 

Primärziel dieser Aktivitäten sollte die Förderung von mehr Bewegung (z.B. Initiierung einer Betriebssportgruppe), gesunder Ernährung (z.B. Ernährungs- und Gesundheits-Kochseminare) sowie Stressreduktion/Entspannung (z.B. Autogenes Training) sein.

 

Sehr gerne übernehmen wir den Part der Betrieblichen Gesundheitsförderung zum Thema gesunde Ernährung und bieten Ihnen hierzu eine Auswahl unterschiedliche Module an.


 

1.5. SCHULVERPFLEGUNGSMANAGEMENT:

 

  • Keine Frage: Eine gesunde Ernährung ist entscheidend für die körperliche und geistige Entwicklung von Kindern und Jugendlichen. Aber eine gesunde Ernährung kann noch mehr: nämlich richtig lecker schmecken.
  • Durch optimierte Mahlzeiten und Pausenverpflegung wird zudem das sozialen Miteinander in der Pause gefördert.
  • Fast Food und Co wird Paroli geboten und das studieren fällt bedarfsgerecht ernährt wesentlich leichter.
  • Wir zeigen, wie gesunde Ernährung Spaß machen kann - mit einer Optimierung des Menü Angebot in Ganztagsschulen
  • Nicht nur die Einführung sondern auch eine weiterführende, kontinuierliche Qualitätskontrolle der gesunden Schulverpflegung wird durch unseren Ernährungsberater/DGE (Deutsche Gesellschaft für Ernährung) sichergestellt.

 

 

1.6. Optimierung der Gemeinschaftsverpflegung im Seniorenheim

 

  • Rahmenbedingungen für eine optimale Versorgung von Heimbewohnern wurden vom Gesetzgeber bereits an unterschiedlichen Stellen festgelegt. Ernährung und Pflegeplanung müssen aufeinander abgestimmt sein.

 

 

 


 
eMail: info©der-diabetologe.de
Telefon +49 (0) 8677 - 914200 · Telefax: +49 (0) 8677 - 9142069      zu den Öffnungszeiten

Diabetologische

Schwerpunktpraxis

und Allgemeinmedizin

84489 Burghausen

Robert-Koch-Straße 26

Diabeteszentrum Burghausen

Diabetes Behandlungszentrum DDG, Diabetologikum DDG

Zentrum für Sport- und Leistungsdiagnostik

Allgemein- und Innere Medizin / Notfallmedizin / Ernährungsmedizin

Zu den Webseiten des Zentrums für stationäre Schwerstpflege